Microsoft Excel – Excelkurs Tutorial – Tankstatistik Teil 1 von 4

zurück zur Hauptseite “Microsoft Excel”

Stellt euch unbedingt die höchste Auflösung in dem Videofenster ein und klickt am besten auf Vollbild um die beste Qualität zu erhalten.

Video Tutorial Reihe Tankstatistik

 

Übersichtsvideo Tankstatistik in Excel

Teil 1 – hier befindet ihr euch gerade
Teil 2
Teil 3
Teil 4

Wer braucht eine Tankstatistik? Tja die Frage stelle ich mir manchmal auch, aber ich weiß wer von solchen Statistiken profitiert… Alle möglichen Marktforschungsinstitute zum Beispiel.
Oder halt jeder, der Excel / Statistiken mag. Es ist schon interessant sein eigenes Fahrverhalten zu analysieren… Gab es besondere Monate die z.B. durch einen hohen Verbrauch oder einer doppelten Km Fahrleistung hervorstechen? Bei welchen Tankstellenanbietern tankt man am häufigsten? Bei welcher lohnt sich denn eine Punktesammelaktion (ARAL Payback, Shell Club Smart usw.) Verbrauche ich wirklich weniger mit Premium Kraftstoff? Was ist der niedrigste oder höchste Verbrauch bisher? Wie viele KM fahre ich im Schnitt mit einer Tankfüllung?

Ihr merkt schon, dies nimmt kein Ende ;-)

Unabhängig davon, lernt ihr in den 4 Tutorials wieder neue Funktionen die ihr natürlich auch für eure Bedürfnisse in Excel anwenden könnt. Vorallem müsst ihr eines wissen: Es gibt immer mehrere Möglichkeiten in Excel um ans selbe Ziel zu gelangen. Es gibt nicht die eine Musterlösung. Seid kreativ und probiert mal etwas neues aus!!!

Ich wünsche euch viel Spaß in der Excel Tutorial Reihe “Tankstatistik”!!!

Ich bin stets bemüht mich so einfach und verständlich wie möglich auszudrücken. Solltet ihr die eine oder andere Frage haben, dann kommentiert das jeweilige Videotutorial.

Habt Ihr ein spezielles Excelproblem? Dann schreibt mir – ich werde versuchen euch zu helfen.
Beliebteste Produkte zum Thema Microsoft Office bei Amazon

Das könnte dich auch interessieren:

Follow me on social media:

1 Kommentar

  1. J. Schwarz

    Ein Tip um den Fehler “auszublenden”.
    Der Fehler besteht ja darin, dass die Werte fehlen und es eine Division durch Null geben würde, dies kann man aber mit einer einfachen Wenn-Funktion vermeiden, zum Beispiel:
    C1/D1 ergibt den Fehler, dann einfach folgende Formel:

    =Wenn(D1=”";”";C1/D1)
    =wenn(Bedingung;dann mache dies; ansonsten jenes)

    So prüft er erst mal ob im Feld D1 etwas steht, ist diese Leer “”, dann lässt er auch das Feld mit der Formel leer (zweites “”, hier könnte aber auch zum Beispiel 0 schreiben, dann wird in dem Feld mit der Formel eine 0 angezeigt).
    Ist das Feld D1 nicht leer, dann benutzt er die Fomel im letzten Teil.

    So könnte man seine Tabelle vollständig ausarbeiten und muss nicht bei jedem Eintrag die Formel “runterziehen”.

    lg J. Schwarz

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>